Schnuppertag an der KGS 2019

Am vergangenen Freitag, dem 29.3., besuchte eine Teilgruppe aus allen Klassen des Jahrgangs 4 zusammen mit Frau Schwarzenberger und Herrn Dr. Karwath die KGS Rastede. Dort versammelten wir uns zunächst an den Tischen vor dem Kiosk und erfuhren, dass an einer Kooperativen Gesamtschule eine Hauptschule, eine Realschule und ein Gymnasium sozusagen nebeneinander existieren und bestimmte Fächer wie Kunst, Musik und Sport teilweise schulformübergreifend erteilt werden. Nach den einführenden Informationen galt es eine Schulrallye zu bewältigen, an deren Stationen ein Buchstabe gefunden werden musste. Mit den Paten aus einer höheren Klasse war das eine lösbare Aufgabe, und schon gab es die erste Pause an einer weiterführenden Schule. Nach der Pause hatten die Gruppen 4a/4c und 4b/4d jeweils eine Stunde Chemie und eine Stunde Schulinfo mit Basteleinlage. Es galt Hände mit Namen zu fertigen, die später dann zur Klasseneinteilung benutzt werden. In der Chemiestunde wurde sorgfältig hergeleitet Brause hergestellt, also mit einer Veränderung von Variable zu Variable, und so war die Wiederholung dieser Stunde, die etwas weniger anspruchsvoll auch an der OBS gezeigt wurde, dann letztlich doch ganz spannend. Außerdem wurden die Aromen für besser befunden. Trotzdem ist es wünschenswert dass sich KGS und OBS da etwas besser abstimmen. Die Zeit verflog viel zu schnell und um 11.30 musste der Busfahrer seine Parkposition räumen. Der dringende Wunsch nach noch einer Pause konnte nicht erfüllt werden. Für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule war es etwas ernüchternd zu hören, dass Handys im Jahrgang 5 und 6 verboten sind, auch im Bus. Außerdem hatten einige Schüler ein großes Interesse daran zum Laden zu gehen oder einen Döner zu essen, aber auch das ist verboten. Zum Glück gibt es einen wunderbaren Schulkiosk, dessen Preisliste schon jetzt Hunger machte. So hat es dann doch Vorteile an der KGS zu sein. Eltern haben sicher ein paar andere Vorteile im Blick, und aus einer Gruppe von über 180 Lehrkräften werden sich schon welche finden die unseren Kindern die Welt erklären können. (Kar)