Elternmitarbeit

Die Grundschule Wiefelstede hat sich das Ziel gesetzt, jede Schülerin und jeden Schüler in gemeinsamen Lernprozessen so gut wie möglich individuell zu fördern und insofern zur Verwirklichung von mehr Chancengleichheit für alle beizutragen. Da es um Ihre Kinder geht, sind Sie als Eltern sicherlich ohne Ausnahme dafür, wenn wir uns in diesem Sinne um Ihre Kinder bemühen. Aber reicht das aus? Ist es nicht besser, wenn Sie als Eltern versuchen mitzuhelfen, dass die Ziele der Grundschule Wiefelstede auch erreicht werden?

Sie haben als Eltern sogar ein Recht auf Mitwirkung in der Schule. Bei diesen Aufgaben können Sie an verschiedenen Stellen mitarbeiten, z.B.

  • in den Klassenelternschaften
  • im Schulelternrat
  • in Konferenzen, Ausschüssen und im Schulvorstand.

    Aber mit diesem Recht ist es eben noch nicht getan. Es geht darum, diese Ihnen rechtlich geschaffenen Möglichkeiten auch praktisch in Gang zu bringen – zum Nutzen Ihrer Kinder.

AUFGABEN DER KLASSENELTERNVERTRETER:

  • Vorbereitung und Leitung von mind. 2 Elternabenden im Schuljahr
  • Teilnahme an Sitzungen des Schulelternrates
  • Kontakt zum Klassenlehrer/zur Klassenlehrerin

AUFGABEN DES SCHULELTERNRATES:

  • Mindestens 4 Sitzungen in einem Schuljahr
  • Unterstützung der Klassenelternschaft
  • Erörterung aller die Schule oder die Schülerschaft betreffenden Fragen.
  • Vertretung der Interessen der Elternschaft gegenüber Schulleitung, Schulbehörde und Schulträger
  • Wahl der Vertreter-innen für die verschieden Konferenzen