Die Arbeit im 3. und 4. Schuljahr

 Die Arbeit im 3. und 4. Schuljahr

Im 3. und 4. Schuljahr wird an die Arbeit der ersten beiden Schuljahre angeknüpft. Zum ersten Mal in der Grundschule werden die Leistungen der Kinder mit Zensuren benotet. Dies ist ein wichtiger Einschnitt, der behutsamer pädagogischer Begleitung bedarf. Im Lesen und Schreiben erfolgt nach Abschluss der entsprechenden Lehrgänge im 2. Schuljahr eine vertiefende Fortsetzung dieser Arbeit.

Die sprachliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit der Kinder wird durch vielfältige Übungsformen gefördert und die für den späteren Fremdsprachenunterricht notwendigen grammatischen Kenntnisse werden vermittelt. Wir legen Wert auf die Entwicklung der Fähigkeit, Texte zu verfassen. Schon in den ersten Schuljahren wird das Schreiben kleiner Texte gefördert. Dies findet seine Fortsetzung im 3. und 4. Schuljahr, indem viele Gelegenheiten genutzt werden, die Kinder zum Verfassen eigener Texte anzuregen. Die Rechtschreibübungen werden durch Vermittlung von Regelwissen und regelmäßige Trainingssequenzen intensiviert.

In Mathematik wird der Zahlbereich bis zum 4. Schuljahr erweitert und die verschiedenen schriftlichen Rechenverfahren werden eingeführt und geübt. Ebenso führen wir in grundlegende Bereiche der Geometrie ein. Wir versuchen, die Kinder dazu zu ermutigen, eigene Lösungswege zu entwickeln, diese den Klassenkameraden zu erläutern und legen großen Wert darauf, dass die Kinder lernen, einfache Probleme mit Hilfe der Mathematik zu lösen.

Im Bereich des Sachunterrichts erfolgen neben dem Verkehrsunterricht Einführungen in wichtige Bereiche der natürlichen, geografischen und sozialen Umwelt der Kinder. All dies erfolgt möglichst handlungsorientiert und so, dass an die Erfahrungen der Kinder angeknüpft wird. Wir legen Wert auf selbstständiges Arbeiten der Kinder, Problem lösendes Denken wird gefordert und gefördert. Darüber hinaus lernen die Kinder viele verschiedene Unterrichtsformen (Einzel-, Partner-, Gruppenarbeit, Vortrag) kennen, um mit den grundlegenden schulischen Arbeitsformen vertraut zu werden. Auf sorgfältiges und genaues Arbeiten bei schulischen Arbeitsaufträgen legen wir ebenfalls großen Wert.

Auch im 3. und 4. Schuljahr kommt der musisch-kulturelle und sportliche Bereich des Lernens nicht zu kurz. Darüber hinaus bieten Sport- und Spielfeste, Fußballturniere und weitere Angebote immer wieder Gelegenheiten, sich sportlich zu betätigen.

Im 3. und 4. Schuljahr gibt es die Möglichkeit an Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen, die besonders den musisch-künstlerischen Bereich abdecken. Darüber hinaus nehmen alle Kinder am Unterricht der Fächer Kunst, Werken, Textiles Gestalten und Musik teil, so dass nicht nur Rechnen, Lesen und Schreiben den Schulvormittag prägen, sondern auch die kreativen Fähigkeiten nicht zu kurz kommen.

Gewaltprävention: Ab Klasse 1 erfolgt an unserer Schule die Arbeit mit dem Gewaltpräventionsprogramm „Faustlos“.

Methoden, die an unserer Schule gelehrt und gelernt werden entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.gs-wiefelstede.de.