Arbeitskreis "Sicherer Schulweg"

ELTERNINFORMATION

Lotsen für Grundschule Wiefelstede gesucht

Arbeitskreis setzt sich für mehr Sicherheit auf dem Schulweg ein


Liebe Eltern, liebe Großeltern und sonstige am Lotsenprojekt Interessierte,

der Arbeitskreis „Sicherer Schulweg“ der Grundschule Wiefelstede sucht weiterhin dringend Lotsen, die mittags am Fußgängerüberweg in der Kirchstraße und morgens als auch mittags an der Fußgängerampel an der Hauptstraße eingesetzt werden sollen.
Geschult werden die Lotsen durch die Polizei in einer etwa zweistündigen Einweisung. Willkommen sind alle Altersklassen. Die Lotsen übernehmen einmal pro Woche morgens oder mittags eine „Schicht“ von etwa 20 Minuten. Material und Ausrüstung werden gestellt.
Weitere Infos geben gerne die Arbeitskreismitglieder

Dana Neumann, Telefon 0 44 02 –  96 18 40
Ina Hagendorff, Telefon 0 44 02 – 9 64 95 48
Britta Gerken, Telefon 0 44 02 – 59 79 49
Carola Holzenkamp, Telefon 0 44 02 – 6 91 76
Meike Grund, Telefon 0 44 02 – 86 83 83
Thorsten Siggelkow, Telefon 0 44 02 – 98 48 95

Kontakt kann aber auch gerne über die E-Mail-Adresse sichererschulweg@aol.com oder über den Förderverein aufgenommen werden.

Seit November 2013 besteht der Arbeitskreis „Sicherer Schulweg“ der Grundschule Wiefelstede. Dessen Aufgabe ist es, die Verkehrssituation im Umkreis des Schulgeländes zu verbessern und damit den Schulweg der Grundschüler sicherer zu gestalten. Es liegt nicht nur in der Verantwortung der Schule, dass die Kinder sicher zur Schule kommen. Wenn sich ausreichend Freiwillige melden, kann der Lotsendienst noch auf weitere wichtige Überquerungsstellen ausgeweitet werden.

 

 

Was wir bisher erreicht haben ...
  1. Beseitigung der Regenmulde am Fußgängerüberweg Kirchstraße
  2. Verbesserung der Beleuchtung der Zuwegung zum Schulhof
  3. Einführung eines Lotsendienstes am Fußgängerüberweg Kirchstraße
  4. Installation von neuen Verkehrsschildern
  5. zielführende und regelmäßige Gespräche mit der Gemeinde Wiefelstede
  6. regelmäßige Verkehrserziehung durch die Polizei im Kindergarten am Breeden
Was wir noch vorhaben ...
  1. Einrichtung einer Lotsenstelle an der Fußgängerampel Höhe Elektro Eilers
  2. Einrichtung einer Lotstenstelle am Fußgängerüberweg am Breeden (Höhe Oberschule) in Zusammenarbeit mit der Oberschule (Schülerlotsen)
  3. weitere Gespräche mit der Gemeinde, den zuständigen Behörden und den Eltern führen
  4. regelmäßige Verkehrskontrollen an brisanten Gefahrenstellen
  5. Ausbau der Präventionsarbeit, um Kinder und Eltern zu überzeugen, dass es das Beste ist, zu Fuß zur Schule zu gehen

u.v.m.

Weitere Anregungen nimmt die Arbeitsgruppe selbstverständlich gerne unter sichererschulweg@aol.com entgegen.
Die Arbeitsgruppe sucht auch weiterhin neue Mitstreiter, die Lust und Zeit haben, sich um die Sicherheit der Schulwege und rund um das Schulgelände zu kümmern.